Joomla, Virtuemart und so weiter...
VirtueMart: Your free e-commerce solution. - VirtueMart Roadmap (WIP)
image Die Virtuemart Roadmap wurde um die neuesten Planungen aktualisiert. Es gab viel Diskussion um neue Features und die Beibehaltung der Kompatibilität zu Joomla 1.0.x, Mambo und PHP4. Es steht jetzt fest, dass Virtuemart 1.x Versionen weiterhin zu den alten Joomla / Mambo Versionen und zu PHP 4 kompatibel bleiben sollen. Ab Version 2.0 werden dann nur noch Joomla >= 1.5 und PHP 5 unterstützt. In der Feature-Liste für die nächste Version (1.2) findet sich der Eintrag “global Event System”. Diese Funktionalität werden wir zum Virtuemart Projekt beisteuern! Wir werden Virtuemart erweiterbar machen. Und zwar über das in Joomla enthaltene Plugin-System. Dadurch werden (hoffentlich) die allermeisten Virtuemart-Hacks der Vergangenheit angehören. Ähnlich wie in Joomla selber wird es Events / Trigger geben, die an vielen (!) Stellen im Code das Ausführen von Plugins erlaubt. Beispiel: Trigger “OnAfterSaveOrder” wird aufgerufen, nachdem die Bestellung in die Datenbank geschrieben wurde. Ein Programmierer hat jetzt die Möglichkeit, hier eine Erweiterung einzufügen, ohne den Virtuemart Code zu ändern. Wir sind im Moment dabei, die wichtigsten Stellen für Trigger zu finden. Ich gehe davon aus, dass in der ersten Version ca. 30 Trigger eingefügt werden. Wie das ganze allerdings mit den (Joomla 1.0.x) Mambots funktionieren soll, weiss ich noch nicht genau – aber wir wollen ja kompatibel bleiben ;-)
1.Drink a lot of coffee
2. Drink a lot of coffee!
3. Eat properly, not just junk
4. Avoid power naps
5. Get plenty of fresh air

Auf Sitepoint.com erhält man ein paar “gute Tipps” um sich dem Schlaf zu verweigern. Programmierer sind häufig Menschen (und ich zähle mich dazu), die abseits der üblichen Schlafrhythmen leben. Es gehört schon einiges dazu, sich die Nächte um die Ohren zu schlagen… Mein privater Zusatztipp: “listen to your favourite music!”. Auch hier sind die Kommentare lesenswert… (es ist jetzt übrigens 3:05 am)

image

Ende Mai fand in Luzern das Joomla Bootcamp statt. Dort ging es zwei Tage nur um Joomla und Virtuemart. Veranstaltet wurde das ganze von Andre Grueter und Gerald Balzer von Unicum Consulting. Ein Teil des Joomlatools-Teams war auch anwesend. Sören Eberhardt-Biermann (Virtuemart Lead-Developer) und ich waren zum Thema Virtuemart eingeladen. Leider war die Besucheranzahl nicht so, wie man Sie vielleicht hätte erhoffen können. Dennoch war dies eine sehr gelungene Veranstaltung und es ging “joomlamäßig richtig zur Sache”. Fotos vom Bootcamp sind auf Flickr zu finden. Vielen Dank noch einmal an die Organisatoren!

We love free icons
Smashing Magazine (ein empfehlenswerter Blog über Web, Design, Tools, …) hat mal wieder eine sehr schöne Linkliste (mit Screenshots) von 55 freien Icon-Sets veröffentlicht. Im sogenannten Web 2.0 kommt ja nix mehr ohne Glossy-Icons hier und da aus. Bei Smashing wird man wieder mal gut bedient.

 

Ich bin ziemlich begeistert von Firefox 3 (und habe natürlich zum Erreichen des Weltrekordes beigetragen). Aber etwas Merkwürdiges passiert, wenn ich Google Applikationen (Mail, iGoogle, …) geöffnet habe: hin und wieder verweigert der Fuchs seinen Dienst (“Keine Rückmeldung”) für einen Zeitraum von ein paar Sekunden bis hin zu Minuten.

 

Darüber hinaus steigt die Prozessorlast für den Firefox-Task auf 50% und der Speicherverbrauch wächst und wächst. Es hilft dann nichts anderes als ein Firefox-Neustart. Ich dachte bisher, das liegt an einer Unverträglichkeit mit einer meiner zahlreichen Extensions. Aber heute erzählte mir ein Kollege von dem gleichen Effekt auf seinem Computer.

 

Naja, ich habe mir sowieso die Vorzüge von Prism für Webdienste wie Google-Mail zunutze gemacht – damit tritt das Problem nicht auf. Merkwürdig ist es dennoch…

Heise berichtet:
CompuServe wird eingestellt [Update]

image … nicht das dies eine Meldung ist, die mich heutzutage besonders wundern oder betreffen würde. Aber immerhin war Compuserve 1992 / 93 mein erstes internationales Online-Erlebnis. Zuvor gab es das regionale Mailboxnetz (Hamburger TEC’s User irgendwo hier?). Nein, nicht mit DSL oder Selbstwahlmodem – schön mit Akkustikkoppler: Nummer am Telefon wählen, warten ob besetzt oder Fiepton und dann schnell den Hörer in die Muscheln gepresst. Hach, die gute alte Zeit… (aber: die Akkustikkoppler mit 300 kBaud liessen die Zeichen so gemächlich auf den Bildschirm tröpfeln, dass man gemütlich den Text mitlesen konnte, während er Zeile für Zeile erschien – falls es jemand nicht wissen sollte: 80 Zeichen pro Zeile, 25 Zeilen pro Bildschirmseite).

 

Compuserve war dann schon “große, weite Welt”. Man lernte Leute aus verschiedenen Ländern kennen (nun gut – meist USA) und hatte plötzlich Zugriff auf Daten, Treiber usw. Der Hammer war, dass Compuserve ein eigenes Foxpro-Forum hatte. Da ging dann schon einmal die ein oder andere gute alte Mark über den Tisch. Ich glaube es waren 24 oder 30 DM Grundgebühr und 4,50 DM die Stunde. Da waren 100 DM im Monat schnell weg.

 

Aber irgendwie haben dann alle (CIS, AOL, …) die Zeichen der Zeit verpennt und das große WWW unterschätzt. Jeder meinte damals noch, mit seinem eigenen Content könnte ihm nichts passieren. Hoppla – vertan.

 

Besonders schön zu lesen auf Heise, sind die Kommentare zu dem Newsbeitrag. Ich bin (natürlich) nicht der Einzige, der sich noch an diese Tage erinnern kann. Auf Heise.de wird dann auch die ein oder andere Anekdote aus der guten alten Zeit zum Besten gegeben.

Page 15 of 22
You are here: Home